Gelingende Eltern-Kind-Beziehungen

„Kinder wollen nicht wie Fässer gefüllt werden, sondern wie Leuchten entzündet werden. 

Francois Rabelais (1494-1553)

 

Wenn Sie zu dieser Seite gefunden haben, befinden Sie sich vielleicht in der Situation, in der Sie schon Vieles getan haben - und wir meinen wirklich schon Vieles - um ein erfüllteres Leben für sich und Ihre Familie zu erfahren und um mit den alltäglichen Herausforderungen geschickt umgehen zu können. 

Vielleicht freuten Sie sich, Eltern zu werden, und jetzt wird Ihnen mit jedem Schultag Elternsein mehr und mehr vermiest. Vielleicht haben Sie festgestellt, dass Lernen in der Schule wie Sie es kennengelernt haben heute nicht mehr so ist wie zu Ihrer Zeit. Die Herausforderungen an die Kinder wachsen stetig und damit auch die Herausforderungen an die Eltern, Ihre Kinder in ihrem Schulalltag zu unterstützen. 

Vielleicht haben Sie den Punkt erreicht, wo sie den x-ten Erziehungsratgeber wütend in die Ecke werfen, die best gemeinten Empfehlungen von Eltern und Freunden nicht mehr auf das übertragen können, was von Ihnen täglich bewerkstelligt werden will. Vielleicht sind Sie in der Situation, in der Sie Ihr Kind anschreien, obwohl Ihr Schreien Sie selbst sehr verletzt …

Da kann es schon mal sein, dass das, was man normalerweise als Herausforderung gut zu bewerkstelligen versteht, in solchen Situationen als Überfordertsein in sich zusammen bricht. Zuerst schreit man innerlich, dann irgendwann schreit man äußerlich. 

Und vielleicht trifft - das wünschen wir Ihnen - auch nichts von dem hier genannten auf Sie zu und sie wollen nur üben, gelingende Beziehungen und ein autonomes Leben zu führen, indem Ihr Kind an Ihrem Vorbild zu erkennen lernt, dass es möglich ist frei und selbstbestimmt zu leben. 

Seit über 16 Jahren sammeln wir die Erfahrung, dass die Kluft zwischen dem Bestreben des Menschen nach einem erfüllteren Leben und dem Vermögen, es auch zu erlangen, trotz all der Bemühungen und Anstrengungen eher größer wurde als kleiner, und dass eine Ratlosigkeit und Hilflosigkeit immer mehr Eltern betrifft.

Zu keiner Zeit der Menschheitsgeschichte verfügten wir über so viel Hintergrundwissen aus den unterschiedlichen Wissenschafts- und Forschungsbereichen wie heute, über so viele Fähigkeiten und Fertigkeiten, die sich daraus ergebenden Potentiale auch voll zur Entfaltung zu bringen. Also, woran liegt es, dass es uns das Ersehnte so unerreichbar erscheint?

Am Lernen selbst kann es nicht liegen. Um das Lernen brauchen wir uns grundsätzlich nicht zu kümmern. Das geschieht immer. 

 

Also, welche Fragestellung gilt es zu klären?

Elterntraining


Kümmern wir uns um das noch wirklich Wesentliche, was gesunde Beziehungen und gesundes Lernen gelingen lässt? Sind wir heute als Gesellschaft wirklich dazu in der Lage, die Bedingungen für ein erfülltes Leben so zu erfüllen, dass aus dem damit verbundenen Lernprozess ein gereifter, autonomer Mensch hervorgehen kann?

 

Was braucht es, dass dieses Wissen so einfach wie möglich und so komplex wie nötig als Erfahrungswissen heute in unserem Alltag integriert werden kann?

 

Mit dieser Fragestellung beschäftigen wir uns in unserer Arbeit und geben die daraus gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen an Eltern und Kinder weiter in 

 

 
Login Bereich   
 
© Copyright 2013 ita est · Kontakt · Presse · Referenzen · Impressum
 
Facebook
 
Xing
 
Twitter
 
RSS Feed
 
Anmeldung