Führungskunst 

Charakter und Kompetenz in Einklang mit den Führungsaufgaben bringen

 

"Führung ist eher ein Prozess, der sich durch selbstmotiviterte Aktivitäten 'offenbart',
als dass er durch Techniken erlernt wird.
Ich wachse als Führungspersönlichkeit, indem ich einen starken Willen spüre,
die Umgebung zu verändern und zu verbessern,
und dann Herausforderungen schaffe, denen ich nur durch Veränderung entkomme." 

- Gilles Pajou -

 

Menschen können sich grundsätzlich nur selbst führen. D.h. nicht, dass es keiner Anleitung bedürfte. Sehr wohl benötigt es jemanden im Außen, der im Menschen die Potentiale erkennt und sie zu entfalten versteht.

Im Sinne des Unternehmenszwecks ist unsere Erfahrung, dass es die Hauptaufgabe von Führung ist, aus ganz gewöhnlichen Menschen außergewöhnliche Leistungen hervorzubringen.

 

Darum ist es erforderlich, wenn wir über Führung sprechen, sich den wesentlichen Elementen von Führungskunst zuzuwenden:

  • mir selbst,
  • meine Beziehung zu den Mitwirkenden,
  • das System, in dem ich handle, und
  • der Zweck, den ich mit den Mitwirkenden in diesem System erfüllen möchte.

Dazu gehören in gleichen Maßen: Das Herausbilden von Charakter und die Entwicklung von
(Führungs-)Kompetenz.

Die Bereitschaft, die dafür erforderlichen Fähigkeiten zu erwerben, sie zu verinnerlichen und ständiges bewusstes Einüben hilft alle wesentlichen Aspekte von Führungskunst zu meistern.

 

 
Login Bereich   
 
© Copyright 2013 ita est · Kontakt · Presse · Referenzen · Impressum
 
Facebook
 
Xing
 
Twitter
 
RSS Feed
 
Anmeldung